smc-elmshorn
  Historische Modelle
 
Counter 

 
Kettenschleppdampfer " Gustav Zeuner " 
Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukastenmodell
110,26cm 16,84m   4,8 kg  1 : 50 2013 - 2015 Planmodell

Der Kettendampfer Gustav Zeuner wurde 1894 als erster Kettenschleppdampfer der zweiten Generation in der Schiffswerft Übigau bei Dresden erbaut. Das Schiff ist das einzige nahezu vollständig erhalten gebliebene Relikt der Kettenschifffahrt auf der Elbe. Das Schiff war von 1895 bis 1931 auf der Elbe im Einsatz und befindet sich heute als Museumsschiff im Handelshafen Magdeburg. Es ist nach dem deutschen Ingenieur Gustav Zeuner benannt.
Text bei Wikidedia entnommen

Im Schleppbetrieb ( Bergfahrt ) zog sich der Schlepper an einer Kette die im Fluß lag durch das bellinggrathsche Greifrad entlang. Das durch zwei Dampfmaschinen mit zusammen 180PS angetriebene Greifrad hatte einen Durchmesser von 2,32m und hatte Greifbolzen, welche in die Kette einklinkten. Die Kette wurde vom Bugausleger aufgenommen, durch das bellegrathsche Greifrad im Kraftschluß über den Heckausleger wieder in den Fluß abgelegt. Die zweite  Antriebsart waren zwei zeunerische Wasserstrahl - Turbinen ( backbord und steuerbord ) hauptsächlich für talfahrt und beim fahren außerhalb der Kette.

Eigner und Erbauer: Peter Huschenbeth, SMC Elmshorn e.V.








Elbeseitenradschlepper  " WÜRTTEMBERG " 
Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukastenmodell
 126 cm    14  5 kg  1:50      200 Stunden  Planbau

Er ist typischer Vertreter seiner Gattung, speziell für den Einsatz auf der Elbe mit möglichst geringem Tiefgang und einem darauf abgestimmten   Vortrieb ( Schaufelrad ) gebaut.Wegen der Brückendurchfahrten mußten die Aufbauten niedrig gehalten  und die Schornsteine zum umlegen eingerichtet werden.

Die " WÜRTTEMBERG " wurde 1908 / 09 auf der Schiffswerft Gbr. Sachsenberg in Rolau ( Elbe ) im Auftrag der " Neue Deutsch - Böhmische Elbschiffahrt AG gebaut.

Am 30.April 1974 beendete die " WÜRTTEMBERG " mit einer Ehrenfahrt auf der Elbe  65 jährige Dienstzeit.

Der Schleppdampfer verkehrte auf einer Fahrstrecke von 657 km zwischen Hamburg und Usti nad Labern ( Aussig - Tschechei, er legte dabei etwa800 000 km zurück und vollbrachte eine Leistung von ungefähr 2 Milliarden Tonnen - Kilometer. Er liegt heute als Museumsschiff 
in Magdeburg auf den Elbwiesen  vor der Stadthalle " vor Anker
"


Das Modell:
Eigner & Erbauer:
Peter-Paul Huschenbeth, SMC Elmshorn e.V.
Funktionen: Motro, Ruder, Schornsteine und Mast umklappbar


Schlepper " ST.CANUTE "

Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan /Baukastenmodell
 560 mm  150 mm  3 kg  1:50  4 Monate  Baukasten Robbe

 1931 auf Frederikshavns Værft og Flydedok A/S gebaut. Fuhr viele Jahre unter seinem ursprünglichen Namen "St. Knud" als Schlepper und Eisbrecher im Hafen von Odense (Fünen). "St. Canute" ist 28 m lang, 7,60 m breit und hat 3,80 m Tiefgang.

Das Modell:
Eigner und Erbauer:
Ralf Früchtnicht, SMC Elmshorn
Funktionen: Motor, Ruder,  


Dampfpinasse RENOWN

Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan /Baukastenmodell
 450 mm 90 mm  3 kg  1:35  6 Monate  Baukasten Billing Boats

Eine 50-Fuß Dampfpinasse aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Diese Boote hatten eine kleine Kabine, einen Raum für die Besatzung, einen Kesselraum und eine Kajüte. Über dem Mannschaftsraum befand sich ein konisches Stahlfundament mit einem fest montierten Universalring, auf dem man eine 3-Pfünder-Schnellfeuerkanone oder ein Maxim-Maschinengewehr montieren konnte.

Das Modell:
Eigner und Erbauer: Ralf Früchtnicht, SMC Elmshorn
Funktionen: Motor, Ruder, Dampfgenerator