smc-elmshorn
  Kartonmodelle
 
Besucherzaehler

 Die auf dieser Seite gezeigten Modelle sind aus Karton gebaut und anschließend wasserfest gemacht. Alle Modelle sind schwimmfähig und mit unterschiedlichster Elektronik ausgestattet.

Für Hintergrund Informationen zum Original ( von Wikipedia o.Ä-) bitte auf das jeweilige Bild klicken.


Hilfskreuzer " Atlantis "

Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
 141 cm 17 cm  9 kg  1:110  k.A Kombi  

Die Atlantis war im Zweiten Weltkrieges ein zum Hilfskreuzer umgerüstetes deutsches Handelsschiff. Unter der Tarnung eines harmlosen Frachters  führte sie Handelskrieg gegen die Schifffahrt der Alliierten.
Am 22. November 1941 wurde die Atlantis bei der Versorgung eines deutschen U-Bootes 500 Meilen südöstlich der St. Peter und St.Pauls Felsen vom britischen Schweren Kreuzer Devonshire gestellt und unter Feuer genommen. Die Besatzung versenkte ihren schwer beschädigten Hilfskreuzer selbst, konnte aber fast vollzählig mit Unterseebooten nach Hause gebracht werden.

Die Kaperfahrt der Atlantis dauerte insgesamt 622 Tage und war die längste Einsatzfahrt eines Kreuzers in beiden Weltkriegen.
Quelle: Wikipedia

Zuerst wurde ein Modell aus einem Kartonbausatz im Maßstab 1:250 gebaut und dann die Maße in den Maßstab 1:100 scalliert  Der Rumpf ist aus Zeitungspapier welcher zum Abschluss mit Ponal behandelt wurde um den Rumpf wasserfest zu machen. Das Modell ist so gearbeitet das die Ansicht beiseitig unterschiedlich ist. Eine Seite im getarnten Zustand die andere im Gefechtszustand.

Eigner & Erbauer:
Günter Langer, SMC Elmshorn e.V.
Funktionen: Vor-rückwärts, Ruder

    



Leichter Kreuzer Nürnberg

Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
 143 cm 13 cm  7,5 kg  1:125   k.A Kombi  
Der leichte Kreuzer "NÜRNBERG". Es war das letzte deutsche Kriegsschiff, das vor dem 2. Weltkrieg unter den Bedingungen des Versailler Vertrages gebaut worden ist. Stapellauf war 1934 bei der Deutschen Werft Kiel. Verdrängung: 6700t. , Länge: 181m. , Bewaffnung: 9x 15cm Geschütze in Drillingstürmen, 8 x 8,8cm Flakgeschütze in Doppeltlafetten, 8x 3,7cm und etliche 2cm Flak Geschütze.
Das Schiff wurde gleich 1939 von einem engl. U- Boot torpediert. Nach der Instandsetzung in Kiel, wurde der Kreuzer in Norwegen und in der Ostsee eingesetzt. Das Schiff hat den 2. Weltkrieg überlebt, und wurde im Dez. 1945 an die UDSSR übergeben. Unter den neuen Namen" ADMIRAL MAKAROFF" war die ehemalige
Nürnberg bis 1959 bei der Nordbaltischen Flotte im Einsatz. 1959 dann auch zur Verschrottung nach Leningrad.

Zuerst wurde ein Modell aus einem Kartonbausatz im Maßstab 1:250 gebaut und dann die Maße in den Maßstab 1:125 scalliert  Der Rumpf ist aus Zeitungspapier welcher zum Abschluss mit Ponal behandelt wurde um den Rumpf wasserfest zu machen.

Eigner & Erbauer:
Günter Langer, SMC Elmshorn e.V.
Funktionen: Vor-rückwärts, Ruder


 

 




Nachtjagdleitschiff  " TOGO "

Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
 122 cm  17 cm  9,5 kg 1:110 12 Monate Eigenbau nach Grundlage eines Kartonbausatz

Togo wurde als DoualaKamerun. Ihr Kapitän bekam dort kurz vor Beginn des Zweiten Weltkrieges eine entsprechende Warnung und den Auftrag zur Heimfahrt. Das Schiff durchbrach die alliierte Seeblockade und erreichte Hamburg am 23. November 1939.Kurz danach wurde es von der Kriegsmarine als Schiff 14 für den Kriegseinsatz requiriert. Hier wurde sie u.a. als Hilfskreuzer  und Nachtjagdleitschiff eingesetzt.

Zuerst wurde ein Modell aus einem Kartonbausatz im Maßstab 1:250 gebaut und dann die Maße in den Maßsatb 1:110 scalliert  Der Rumpf ist aus zeitungspapier welcher zum Abschluss mit Ponal behandelt wurde um den Rumpf wasserfest zu machen.

Funktionen: Vor - Rückwärts, Ruder, beide Radargeräte drehbar uber Fernsteuerung

 Eigner & Erbauer: Günter Langer, SMC Elmshorn e.V.
Wikipedia Informationen zum Original:


     



Hilfskreuzer " Stier "
Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
134 cm 17cm 11,5kg 1:100 k.A. Kartonmodellbaubogen und Fotos
Schiff wurde leicht modifiziert,erhielt ein zusätzliches leichtes Schnellboot, 2 Hecktorpedorohre und ein Flugzeug mit zusammengeklappten Flügeln. Das Schiff kann als japanischer Frachter getarnt werden :dazu ein neuer Schornsteinin rot unter dem ersten,den man abziehen kann,an beiden Bordwänden aufgemalt jap. Flaggen,Flugzeug und Schnellboot verschwinden in den Ladeluken,deutsche Kriegsflagge wird gegen jap. getauscht(per Hand gezogen)
Geschütze auf einer Seite in getarnter Stellung ,auf der anderen ungetarnt zu sehen.

Eigner & Erbauer: Günter Langer, SMC Elmshorn e.V.